Apr 07

Dienstag

Ich sage ‘JA’ zu bösen Worten!

geschrieben von kathrin um 10:21 Uhr.

Ich fluche!
Viel und reichlich…
Es ist absolut unmöglich, ohne (gelegentliches) Fluchen zu überleben…Allein Gestern hätten einige Menschenn ein jähes Ende gefunden:

Der Mann, der sich von allen freien Parkplätzen ausgerechnet den direkt neben mir aussucht und mich dann anpöbelt, weil er nicht einparken kann…
-Kleiner Vorschlag meinerseits: Wenn alle Anderen mit den eingezeichneten Parkplätzen auskommen, liegt es wahrscheinlich an den eigenen Fahrkünsten…

Alle Menschen, die in einem Supermarktgang mitsamt Einkaufswagen einfach stehenbleiben (vorzugsweise dort, wo es sowieso schon eng ist)…und ja, es waren EINIGE…
Warum scheint eigentlich bei so viele Leute beim Betreten eines Lebensmittelladens jeglicher Realitätsbezug verloren zu gehen? Es ist genug für alle da! Man MUSS niemandem die Bananen aus dem Wagen nehmen, sobald er sich umdreht! -Andererseits kann man ja auch als außenstehender Bananenregulärausdemregalnehmer nicht wissen, ob der Bananenbestohlene sich diesen Akt der Vergeltung nicht vielleicht doch verdient hat…Man steckt ja nicht drin…Aber ich schweife ab!

Die nächste Kandidatin auf meiner Liste wäre eine Dame aus dem Kartenbüro an der UdS:
Noch bevor ich auch nur ‘Guten Tag’ sagen kann, bellt sie mir ein ‘Wir hamm schon zu!’ entgegen…Mein Fehler…Ich habe wohl die offene Tür und die 3 Frauen hinter dem Tresen irgendwie falsch verstanden…Das Ende der Strophe des Liedes, das mein gestriger Tag war, war: Ich bin dreimal kreuz und quer über den Campus geschickt worden, bis ich dieses kleine blaue Scheißerchen ‘SaarVV’ auf meinem Studentenausweis stehen hatte…Hat mich schwer an Asterix & Obelix erinnert… #dasHausdasVerrücktemacht
Während meines Spaziergangs habe ich dann auch festgestellt, dass meine neuen Schuhe doch nicht so bequem sind, wie ich dachte…Spontan kam mir eine Zeile aus einem Lied in den Sinn ‘Those shoes aren’t made for walking’…Ich glaub, es war irgendwie anders..Aber der richtige Text wollte mir Gestern einfach nicht einfallen…-und sooo toll ist das Lied auch nicht…

Wo war ich? Ach ja: Füße autsch, Schuhe Arsch (ja, ich habe grade ‘Arsch’ gesagt) und natürlich mal wieder zu spät dran!

Ikea mit meiner besten Freundin und ihrer Schwester…Neue Schlafzimmerschränke und Couch (ja, Plural und groß) mussten beschafft werden. Der geneigte Leser erinnert sich an meine blöden Schuhe? -Die hab ich ausgezogen…direkt am Eingang! Barfuß durch Ikea…Nach 10 Minuten hatte ich in der Rechten meine Schuhe (der Teufel sollte sie holen, wären sie nicht so schön), und in der Linken eine riesige Salatschüssel! -Ikea ist super! Man wird an all die tollen Sachen erinnert, die man noch so dringend braucht!
Aber ich schweife schon wieder ab!
Ich stehe also neben meiner Freundin am Servicetresen, da spricht mich ein gelbbetuchter Jüngling mit strahlendem Lächeln an: ‘Kann ich Ihnen irgendwie weiterhelfen?’ Ich erwidere: ‘Das wage ich zu bezweifeln…Es sei denn, Sie möchten mich durch den Laden tragen!?’ Es dauert ein paar Sekunden, bis er mein Grinsen identifiziert und anfängt zu lachen…(Da fragt man sich, was der arme Kerl schon alles für sein Geld tun musste…)
Das tollste an Ikea waren aber die ‘große Theke am Lager’ und die neuen ‘Express-”, oder ‘Spaßkassen’, wie sie von der hochmotiviert gelangweilten Mitarbeiterin bezeichnet wurden…
Die Theke war genau einen Meter breit und gut versteckt…-Da sowieso Keiner zuständig ist, bräuchte man eigentlich auch diesen Meter nicht…
Man ahnt es vielleicht schon, aber die ‘Express-’ oder auch ‘Spaßkasse’ ist übrigens weder expressig, noch spaßig… ‘Mach deinen Scheiß selber und verlier den letzten Rest deines Verstandes-Kassen’ wäre passend…
‘Sie müssen den Scanner näher dran halten! -Nein! Weiter weg!’ IST klar…
Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass das Einräumen der beiden Autos ein ganz gr0ßer Traum war, aber ich tu’s trotzdem nochmal..der Vollständigkeit halber:
Das Einräumen der beiden Autos war ein ganz großer Traum!
Es fielen ganz, ganz böse Wörter…irgendwann reichten die üblichen Verdächtigen nicht mehr aus, und wir mussten uns den ollen Kamellen zuwenden…oder den etwas kreativeren, wie zum Beispiel  ‘Biberkacke’…
Irgendwann war es dann geschafft…wir auch…
War natürlich auch schon viel später als gedacht, dabei musste ich ja schnell heim, weil noch Besuch erwartet wurde! -Und mit ‘schnell’ meine ich das ‘schnell’ aus ‘am liebsten gegen den Uhrzeigersinn’…

Als ich endlich an meinem geliebten Auto (eigentlich dem meiner Ma) ankomme, hat so ein Eumel (ich hab gestern nicht Eumel gesagt) seinen Wohnwagen (!!!! -Ja, einen ganzen Wohnwagen) so dicht neben mein Auto gestellt, dass ich über die Beifahrerseite einturnen musste! Vorher hab ich allerdings einmal kurz laut denken müssen…
Die Mittelkonsole eines BMWs ist auch nicht unbedingt zum Überqueren gedacht, wenn ich das mal so vorsichtig ausdrücken darf…
Dem Wohnwagenbesitzer habe ich selbstredend zuerst mal meine Schuhe an die Füße gewünscht! -Dann kam mir allerdings in den Sinn, dass er vielleicht mit diesem passiv-agressiven Verhalten seinem angestauten Frust Luft machen wollte…
Ich hoffe, es hat ihn glücklich gemacht…

Mich hat der  Abend, der auf diesen überaus…ereignisreichen…Tag folgte, für alles entschädigt.

Das ist das Schöne am Fluchen:
Man braucht nach so einem Tag zwar ‘ne Palette Seife, um den bösen Mund auszuwaschen, aber immerhin ist man frei von angestautem Frust, parkt keine armen Menschen mit seinem verschissenen Wohnwagen zu, und kann einen herrlich lustigen Abend mit Freunden verbringen!
-Darüber hinaus kann man so auch am nächsten Tag noch mit nem Grinsen im Gesicht den ganzen Scheiß aufschreiben!

Zum Abschluss noch an alle Nicht-Flucher:
Tut euch selbst und mir einen Gefallen und tut es einfach! -Und auch ‘Sahnetörtchen’ zählt als Schimpfwort, wenn man es in der entsprechenden Laune sagt!
Dann doch lieber ‘Pirate-Style’

ARRRRRRR
sagt die Kathrin

| Trackback | Kurzlink

Ein Kommentar zu “Ich sage ‘JA’ zu bösen Worten!”

  1. Leibi schreibt:

    Sehr schön gesagt :) Wie Mitarbeiter und -spieler gerne bestätigen werden ist fluchen und malAufdenTischSchlagen $hier gerne gesehen..Alternativ higft auch die Anderen[TM] mal auszulachen. Aber sehr schön geschrieben :)

Einen Kommentar verfassen